Kinderglück – Der Familienblog

DIY Badekugeln selber machen

Als großer Fan von selbstgemachten Geschenken, möchte ich Euch heute zeigen wie man Badekugeln ganz einfach selber machen kann.

 

Wir werden die Kugeln dieses Jahr zu Ostern an die Omas, Opas, Tanten und Onkel verschenken <3

Alles was ihr dazu braucht ist:

  • 250 gr. Natron (findet ihr bei den Backsachen im Supermarkt)
  • 125 gr. Zitronensäure in Pullverform (findet ihr bei den Reinigungsmittel)
  •   60 gr. Speisestärke
  •   60 gr. Kokosfett oder Kakaobutter
  •     1 el. Pfegeölbad
    (z.B. von Kneip „Schönheitsgeheimnis – hier könnt ihr jedes Ölbad nehmen das Euch gefällt)
  •  etwas Speisefarbe eurer Wahl
  •  zum „Verzieren“ getrocknete Rosenblätter und/oder Badekristalle

Kinderglück_der_Familienblog_Badekugeln_selbermachen__26

Außerdem braucht ihr eine Eiswürfelform, oder Silikonform Eurer Wahl.
Diese gibt es in allen möglichen Formen, In Herzform, Blumenform oder einfach eine ganz normale Form wir ich sie verwendet habe. Habt ihr keine Form, könnt ihr die Masse später auch einfach zu runden Kugeln rollen – das sieht auch toll aus.

Das Kokosfett ist übrigens zur Pflege für die Haut, damit diese nicht austrocknet, die Speisestärke gibt den Pralinen den Halt und das Natron und die Citronensäure sorgen dafür das die Badekugeln später schön sprudeln.

Zuerst füllt ihr alle trockenen Zutaten wie das Natron, die Zitronensäure und die Speisestärke in eine Schüssel.

Kinderglück_der_Familienblog_Badekugeln_selbermachen__22

 

Danach lässt ihr das Kokosfett bzw. die Kakaobutter in einem Wasserbad schmelzen und fügt dann noch einen EsslöffelPflegeölbad und etwas Speisefarbe hinzu. Gebt dann die Ölmischung zu dem Pulver und verknetet es gut mit den Händen.

Kinderglück_der_Familienblog_Badekugeln_selbermachen__3

Nun könnt ihr zuerst etwas von den getrockneten Blüten oder den Badekristalen in die Eiswürfelform geben und dann die Badekugelmasse fest in die Form pressen.

Das Ganze muss dann zwei, drei Stunden stehen damit alles schön fest wird.

Danach könnt ihr die Badekugeln ganz einfach aus der Form drücken und schön verpacken.

 

Super einfach uns sieht doch toll aus, oder?!

Liebe Grüße Eure
Jennifer

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentare (19)

  1. Sonja Auras

    Sehr tolle und doch schön einfache Idee. Ich glaube ich versuche mich mal in bunten Ostereiern für die Kinder. Bin gespannt welche Eier länger überleben werden 😉

    Antworten
  2. Gabriele Otto

    Das scheint ja nicht schwer zu sein.Werde mich mal nach den Zutaten umsehen und dann einen Versuch starten.Vielen Dank für den tollen Tipp.

    Antworten
  3. Michael

    Echt schön geworden und ein prima Geschenk. Schöne Anleitung 🙂

    Antworten
    1. Jennifer (Beitrag Autor)

      Danke schön 🙂

      Antworten
      1. Melanie

        Liebe Jenny, hab grad Badekugeln DIY gesucht und bin auf einer Seite gelandet… erstmal mega Kompliment für die tollen Tipps. Wusste gar nicht das es so „einfach“ ist Badekugeln selbst zu machen. Werden wird definitiv ausprobieren und unsere Kinder dürfen mitmachen. lg Melanie

        Antworten
  4. Susi

    Sehr schön. Habe sie heute mit meinen Kindern (3+5) gemacht. Wirklich einfach aber Wow;-)

    Antworten
  5. Melanie

    Hey Jenny, find jedes Mal neue tolle Ideen auf Eurem Blog die zum nachmachen anregen. Badekugeln hab ich schon lange keine mehr gemacht, ist aber genau das richtige für diese Jahreszeit und auch immer ne tolle Geschenkidee.

    Lieber Gruß, Mel

    Antworten
  6. Nicole

    Wollte ich schon immer mal versuchen. Zumal in der heutigen Zeit, jeder alles hat. Werde es meiner Freundin zu Weihnachten schenken und natürlich mir selbst Tolle Idee

    Antworten
  7. Jasmin1985

    Klingt toll. Wie viele Kugeln ergibt das Rezept? Wenn man die Muffinsform nimmt?und wieviel, wenn man die Eiswürfelform benutzt?

    Antworten
  8. Laura

    Hallo,
    Haben uns heute auch mal daran versucht. Allerdings kam mir der teig sehr bröselig vor?!? Habe noch etwas mehr Öl hinzugefügt. Jetzt stehen sie zum trocknen. Mal sehen wie es ist wenn Ich Sie raus nehme.
    Aber es ist einfach eine spitzen Idee. Danke für die haar kleine Anleitung.
    LG
    Laura

    Antworten
  9. Paula

    Die sehen ja hübsch aus 🙂
    Übrigens fand ich es richtig gut, dass erklärt wird, welche Zutat welche Wirkung erzielen soll. Da weiß man mal, wofür das Ganze überhaupt gebraucht wird.
    Danke dafür. Und die Badepralinen werden definitiv nachgemacht 🙂
    Liebe Grüße von
    Paula

    Antworten
  10. Maria

    Die sehen echt super aus!
    Hoffe hier kann mir jemand bei zwei kleinen Fragen helfen:
    1. Wie lange halten sich denn die fertigen Kugeln? Das Palmin ist im Supermarkt ja immer im Kühlschrank. Die fertigen Kugeln werden ja sicherlich nicht im Kühlschrank gelagert.
    2. Kann man statt dem Badeöl einen anderen „Badezusatz“ wie z.B. ein Cremebad verwenden?

    Antworten
    1. Jennifer (Beitrag Autor)

      Liebe Maria,

      ich kann dir leider nicht genau sagen wie lange die Kugeln halten, da sie bei uns relativ schnell benutzt werden. Ich denke da man diese aber schon ein paar Monate aufheben kann. Du kannst auch ein Cremebad verwenden, allerdings dann bitte nicht zuviel, damit die Masse nicht zu flüssig wird.
      Viel Spaß beim nachmachen.

      Liebe Grüße

      Jenny

      Antworten
    2. Verena

      Hallo Maria,

      wenn du die Badekugeln in Folie packst, halten diese noch ein wenig länger als sonst 🙂 Als kleiner Tipp!

      Ansonsten, vielen Dank für dieses tolle Rezept. Muss ich auch gleich mal ausprobieren! 🙂

      Antworten
  11. Kapke

    Hallo,

    habe gerade die Badekugeln gemacht, aber als ich sie endlich in die Form gedrückt hatte, kam alles wieder hoch! Sieht aus, wie wenn man Schaum aus einer Sprühflasche sprüht, der sich dann in der Hand „aufplustert“. Soll das so sein oder was ist bei mir falsch gelaufen?
    Liebe Grüße
    Silke

    Antworten
    1. silvia völker

      Hast du vill etwas flüssiges verwendet Farbe oder Zitronensäure? die zutaten und die formen mussen ganz trocken sein sonst gibt es eine reaktion die du eigentlich erst im bad haben möchtest Zitronensäure unbedingt als pulver verwenden

      Antworten
  12. Sis

    Ist das normal das die aufgehen?

    Antworten
  13. Kerstin Keilhauer

    Hallo, Danke für die Anleitung. Werde die Badekugeln morgen mit meiner Enkeltochter für Ihre Mami zum Geburtstag basteln.Sie freut sich schon sehr auf das Geschenk für Ihre Mami. Ich hoffe, die Badekugeln gelingen.Vielen lieben Dank. Kerstin

    Antworten
  14. Natalie Kreuter

    Das würde ich gerne als Muttertagsgeschenk in meiner Klasse machen. Ich benutze dann Pralinensilikonformen. Meine Frage: Wie viel bekommt man aus o.a. Menge? Danke!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.