Kinderglück – Der Familienblog

Vitalbrot

Brot selbst backen

 

Wir sind bekennende Brotliebhaber. Es geht doch einfach nichts über ein frisch gebackenes Brot mit etwas Butter.

Da ich mit unserem ortsansässigen Bäcker nicht so arg zufrieden bin backe ich gerne auch mal selbst und das möchte ich gerne mit euch teilen.

Vielleicht ist unter euch auch der ein oder andere Brotbäcker und hat ein gutes Rezept für uns?

Hier erst mal mein Rezept zum Vitalbrot:

Es ist super einfach und nicht zeitaufwendig.

  • 200 g Dinkelkörner oder Weizenkörner
  • 300 g Weizenmehl 405 oder 550
  • 40 g Hefe (1 Würfel)
  • 60 g Leinsamen
  • 50 g Öl
  • 250 g Wasser, lauwarm
  • 1,5 TL Salz
  • 0,5 TL Honig

Dinkel- oder Weizenkörner mahlen. Oder einfach bereits fertiges Mehl kaufen.

Weizenmehl mit der Hefe, den Leinsamen, Öl, dem lauwarmen Wasser, Salz und Honig mischen und gut durchkneten.

Am besten legt ihr eine Kastenform mit Backpapier aus, dann klebt das Brot später nicht an der Form.

Den gekneteten Teig in die Kastenform geben und an einem warmen Ort ziehen lassen bis er sich deutlich vergrößert hat.

Ich habe den Teig auf 2 Backformen aufgeteilt. So essen wir ein Brot und das andere friere ich ein.

Den Backofen bitte auf 220° vorheizen. Nach ca. 20 Minuten ist mein Teig bereits gut aufgegangen.

Das Vitalbrot 45 Minuten backen. Bei meinen 2 kleinen Broten habe ich die Backzeit verringert auf 30 Minuten.

Nach dem Backen das Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Und dann: Guten Appetit

 

P.S. Mein kleiner Mann sitzt währenddessen in seinem Stuhl und beobachtet mich, ob ich auch ja sein Abendbrot lecker backe und jaaaa dabei mampft er Rosinen, die er über alles liebt 🙂

 

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Kommentare (3)

  1. Corinna

    Hm, das klingt lecker! Wie mahlst du denn das Mehl selbst?

    Ich backe im Sommer gern Ciabattabrot mit verschiedenen Extras 🙂 mal mit Pepperoni, Oliven oder getrockneten Tomaten, gut gehen auch verschiedene Kräuter. Ist immer lecker zum Grillen oder auch mal nur zum Salat.

    Rezept:
    500g Mehl, Type 405 oder 550
    1 Würfel Hefe
    Ca 300ml warmes Wasser
    Olivenöl (nach Gefühl und Geschmack)- ca 3-5 EL
    2 TL Salz
    Prise Zucker

    Ich mache ne Kuhle in das Mehl und zerbrösle darin die Hefe. Dann füge ich etwas vom Wasser und den Zucker dazu. Diese Hefesuppe lass ich dann gehen bis zu Bläschen bildet un deutlich vergrößert ist.
    Dann verrühren und die restlichen Zustaten zugeben und wieder gehen lassen, sicher 30-40 min.
    Dann kann man entweder Brot, Brötchen oder was auch immer formen- davor natürlich das gewünschte Extra zufügen!

    Ofen auf 200Grad Umluft vorheizen, Backzeit der Brotgröße anpassen (bei Baguetteform ca 25-30 min)

    Antworten
  2. schwartz verena

    sehr lecker 🙂

    Antworten
  3. Hanna F.

    Lecker, ich muss auch wieder Brot backen! Gleich morgen früh setz ich einen Hefeteig an!
    Liebe Grüße
    Hanna

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere