Kinderglück – Der Familienblog

Babymoov Nutribaby

Vor ein paar Wochen ist das 5-in-1 Küchenmultifunktionsgerät Nutribaby bei uns eingezogen.

 

IMG_5041 Das Nutribaby Küchengerät stammt von der französichen Firma Babymoov die 1997 von 3 jungen Studenten gegründet wurde. Babymoov arbeitet stark mit jungen Eltern zusammen um innovative Produkte mit hoher Qualität zu entwickeln. Deshalb gewährt Babymoov lebenslange Qualität auf alle Produkte.  Außer dem Küchengerät stellt Babymoov noch viele weiter Produkte, wie Wickeltaschen, Babyphones, Reisebetten usw. her. Babymoov wurde bereits mit einigen Preisen ausgezeichnet wie z.B. dem Baby Innovation Award.

Das Küchengerät besteht aus 11 Teilen, der Aufbau ist einfach und selbst erklärend. Er ist aber auch in der Bedinungsanleitung super beschrieben sowohl in Text- als auch in Bildform.

Der Nutribaby ist ca. 40 cm lang und 30 hoch und hat damit eine angenehme Größe, die in jede Küche passt. Das Küchengerät besteht aus 2 Teilen, einem Dampfgarer mit ca. 900 ml  Fassungsvermögen und einem Mixer mit ca. 500 ml Fassungsvermögen.

Der Nutribaby von Babymoov ist ein wahres Allround-Talent: Seine 5 Funktionen machen ihn zu einem wichtigen Begleiter in der Küche. Er kann Babyflaschen und -Gläschen wärmen (bis zu 3 Flaschen/Gläschen), sterilisieren, dampfgaren, auftauen und mixen.

IMG_4926

Natürlich haben wir alle Funktionen auf Herz und Nieren getestet und möchten Euch nun unsere Ergebnisse präsentieren.

Wir fangen beim Flaschen sterilisieren an. Es können bis zu 3 Flaschen + einige Schnuller gleichzeitig sterilisiert werden. Dazu werden die Schalen des Dampgarkorbes entfernt, 150 ml Wasser in den Wasserbehälter gegeben und das Symbol “Sterilisieren” auf dem LCD-Display augewählt. Über Druck auf OK beginnt der Sterilisationsvorgang, sobald das Programm zuende ist erscheint ein kurzer Signalton und schon sind die Flaschen fertig sterilisiert. Wir hatten meist mehr als 3 Flaschen am Tag zu sterilisieren, deshalb wäre etwas mehr Platz sinnvoll gewesen. So sterilisiere ich eben 2 mal am Tag, was natürlich auch ok ist 😉.

Als nächtes haben wir die Funktion Fläschen erhitzen getestet. Auch dieses ist kinderleicht. Es werden 60 ml Wasser in den Wasserkorb gegeben, die Schalen des Dampfkorbes werden entfernt und die mit Wasser oder Muttermilch befüllte Flasche auf das Isoliergitter über dem Wasserbehälter gestellt. Soll kaltes Wasser/Muttermilch aus dem Kühlschrank erhitzt werden, so wird das Symbol Fläschen+Kühlschrank auf dem LCD-Display ausgewählt. Hat das Wasser/Muttermilch bereits Umgebungstemperatur,so wird das Symbol Fläschen+Haus gewält. Danach muss noch die die zu erhitzende Menge auf dem Display ausgewählt werden, damit die Flasche danach auch die optimale Temperatur erreicht. Auch diese Funktion funktioniert einwandfrei!!!

Auch die 3 Funktion Gläschen erhitzen funktioniert problemlos.

An der Funktion Dampfgaren finden wir die 2 Einlegeböden ganz toll. So kann das Gemüse, wie z.B. die Kartoffel die etwas länger zum garen benötigt, nach unten verlagert werden und die Karotte oder der Brokkoli, die nicht ganz so lange brauchen, nach oben verlagert werden, so kann der Geschmack und die Nährstoffe bewahrt werden. Unter den Einlegeböden gibt es einen Auffangebehälter der Garflüssigkeit, diese kann später mit dem mitgelieferten Spatel ganz einfach zu dem Gemüse in den Mixer gegeben werden, ohne das man sich dabei die Hände verbrennt. Dank der Gartabelle in der Bedinungsanleitung weiß man ganz genau, wie lange welches Gemüse, Obst, Fisch oder Fleisch gegart werden muss.

Sogar die Frühstückseier können im Nutribaby gegart werden 🙂

IMG_5037

Nach dem Garen benötigen wir Funktion Nummer 4, das Mixen. Hierzu werden die gegarten Zutaten mit dem Spatel in die Mixerschüssel gegeben, weitere Zutaten wie Beikost-Öl und oder Garflüssigkeit können dazu gegeben werden. Der Deckel wird auf der Mixerschüssel verriegelt und die Funktion “Mixen” wird auf dem LCD-Display ausgewält. Nun wird der “Knopf” zum Mixen gedrückt und schon wird alles schön zerkleinert. Je länger der Knopf gedrückt wird, desto feiner wird der Brei. Zwischendurch mussten wir den Brei am Rand mit dem Spartel rumrühren, da dort einige große Stücke hängen geblieben sind und dann nochmal mixen, damit auch alle Teile des Breis fein gemixt wurden.

Funktion Nummer 5 das Auftauen, funktioniert eigentlich so wie das garen, nur das hier das Symbol “Auftauen” auf dem Display ausgewählt wird, diese Funktion haben wir nie benötigt.

Der Sockel der Mixerschüssel und die Kuppel des Behäterboden am besten direkt nach dem Gebrauch mit einem feuchten Tuch abwischen, so lässt es sich super reinigen. Die Garkörbe, abnehmbaren Platten, der Auffangebehälter für Garflüssigkeit, die Deckel, der Spatel und die Mixerschüssel können in der Spülmaschine gereinigt werden.

IMG_5039

Babymoov hat einen extra Blog mit verschiedenen Rezepten, je nach Alter des Kindes erstellt, einiges davon haben wir bereits nachgekocht. 🙂 http://www.babymahlzeiten-rezepte.de/ Auf der Babymoov Facebook Seite werden ebenfalls immer wieder neue Rezeptideen für das Nutribaby Küchengerät vorgestellt.

Unser Fazit – Das Nutribaby Küchengerät ist eine tolle Sache. Es kostet aktuell 128 Euro auf Amazon und erspart die Anschaffung mehrerer Geräte, da man Sterilisator, Mixer und Dampfgarer in einem hat. Das Design ist frisch und freundlich und die Handhabung sehr einfach. Wer also keine Lust auf Töpfe, Pürierstab und Co hat, ist mit dem Nutribaby bestens bedient. Ein kleiner Nachteil ist, das die 2 Geräte immer nur in Verbindung genutzt werden können, das heißt die Koch- und Mixereinheit muss immer verbunden sein.

Viel Spaß beim kochen… 🙂

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentare (2)

  1. Pingback: Babymoov Nutribaby - Kinderglück

  2. Una

    Bin begeistert. Gefällt mir vom Design her gut und alles andere klappt super! Der Mixer hat power und bekommt jedes Klümpchen zu Brei! Klar muss man nach helfen, da es logischerweise an den Rand spritzt. Was ja normal ist! Handbuch ist auch super einfach und die Garzeiten stimmen.
    Mache eine größere Portion und friere sie dann portionsweise in Eiswürfelbehälter ein. So hat man nie Stress und hat jeder Zeit frischen Brei zur Hand. Und kann ein tolles Menü zusammenstellen! Das gerät ist jeden Cent wert und spart sehr viel Zeit und Spülarbeit. Ich kann das Gerät nur empfehlen!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.