Kinderglück – Der Familienblog

Das Bio Hotel Mas Salagros – Eco Resort & Ancient Baths

Eine Auszeit für Mama im Bio Hotel Mas Salagros – Eco Resort & Ancient Baths

 

Vor drei Wochen durfte ich zusammen mit meiner Freundin Natascha das neu eröffnete 5 Sterne Bio Hotel Mas Salagros in Vallromanes, in Barcelona besuchen. Eigentlich war dieser Urlaub als Familienurlaub geplant, doch leider konnte Papa Christoph aus geschäftlichen Gründen keine 5 Tage fehlen und auch die Kinder hatten gerade Eingewöhnung im Ganztageskindergarten.
Ich war erst sehr skeptisch alleine ohne meine Kinder und meinen Mann zu fahren, schließlich war ich noch nie länger als eine Nacht von meinen Mäusen weg, doch so eine Auszeit für mich täte mir auch wirklich mal gut.
Wann würde ich so eine Chance wieder bekommen und noch dazu in einem 5 Sterne Bio Hotel? Deshalb haben wir zusammen als Familie entschieden das ich mich mit meiner Freundin Natascha auf die Reise mache. Ich war sehr gespannt wie es sein wird, alleine ohne die Kids, soweit weg von daheim, soviel Zeit nur für mich zu haben?
Für die Kinder habe ich für jeden Tag eine kleine Überraschung eingepackt, so hatten sie jeden Tag eine kleine Freude und wussten anhand der Päckchen auch wie lange es noch dauert bis ich wieder zurück komme 🙂

Und los geht’s

Am 3. Oktober war es dann soweit, früh morgens ging es auf nach Frankfurt zum Flughafen.
Etwas traurig war ich schon, die Kinder schliefen noch und ich konnte mich nur kurz in ihr Zimmer schleichen und ihnen einen kleinen Kuss geben und ein leises „Ich liebe Dich, Mama ist bald wieder da“ zu flüstern.
Doch die Vorfreude auf die kommenden Tage übertrumpfte dieses leichte Gefühl von Traurigkeit. Außerdem wusste ich ja das mein Mann da ist, er ist ein so super Papa und ich glaube die Kids werden es auch mal genießen viel Zeit mit Papa zu verbringen und von ihm verwöhnt zu werden.

Um 09:55 war es dann soweit, los ging es, über den Wolken zu unserem Zielflughafen in Barcelona.
Irgendwie immer wieder ein tolles Gefühl zu fliegen, und dieser Blick aus dem kleinen Flugzeugfenster. Man würde am liebsten von Wolke zu Wolke hüpfen…

Fliegen

Die Ankunft

Nach noch nicht einmal 2 Stunden Flug sind wir in Barcelona gelandet. Nach der Gepäckausgabe sahen wir einen Mann mit einem großen Schild mit unseren Namen. Das musste wohl unser Chauffeur sein. Unser Chauffeur? Unser persönlicher Chauffeur der nur uns abholte, unsere Koffer zog und uns mit einem schicken Auto zum Hotel fuhr? Verrückt – das war wirklich Luxus und die Aufregung wurde nun noch größer. Wie sieht das Hotel aus, wie ist der Ort in dem es liegt, wie wird es sein? Hach, Fragen über Fragen schwirrten im meinem Kopf herum. Eine halbe Stunde fuhren wir Barcelona raus und kurvige Straßen Richtung Berge hoch.

Und da war es ….

Eingangsbereich_Mas_Salagros

Das Hotel

Unser Hotel, das im Juni neu eröffnete 5 Sterne Bio Hotel Mas Salagros – Eco Resort & Ancient Baths.
Das erste Hotel aus der  Bio Hotel Kette in Spanien. Am Rande des Naturparks Seralada Litoral, umgeben von viel Natur und der warmen spanischen Sonne liegt dieses Hotel im ruhigen Vallromanes – der perfekte Ort für viel Erholung.

Und wieder schlug mein Herz schneller, als wir aus dem Auto ausstiegen. Recht schlicht ist der Eingang gehalten, doch bereits beim Hineingehen überrascht das Hotel mit einem tollen Raum. Große Lampen die von den hohen Decken herunterhängen, stilvolle, teils antike Möbel, frische Blumen – genau mein Geschmack, dachte ich mir.

Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros364 Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros1081

Die Zimmer

Vom deutschsprachigen Personal an der Rezeption wurden wir sehr nett empfangen. Es wurde uns ein bisschen was zum Hotel erklärt, ein Begrüßungsgetränk angeboten und wir wurden dann zu unserem Zimmer geführt.
Zimmer 215, ein Superior Zimmer mit Terrasse von 20m².

Und wieder dachte ich mir „Wow„.

„Wow“ diese Einrichtung,
„Wow“ dieses schöne Bad mit großer Dusche,
„Wow“ diese Liebe zu den kleinen Details und
„Wow“ diese große Terrasse mit dem tollen Ausblick auf so viel Grün!

Ich habe mich von Anfang an richtig wohl gefühlt und das kommt bei mir eher selten vor, denn eigentlich brauche ich immer ein paar Tage bis ich mich so richtig eingelebt habe.

Die Restaurants

Nachdem wir unsere Koffer ausgepackt haben, oder zumindest versucht haben (der Kleiderschrank ist nämlich für zwei Frauen mit viel Kleider zu klein 😛 ) durften wir gleich noch das Mittagessen in der spanischen Sonne genießen.
Das Hotel verfügt über zwei Bio-Restaurants, das gastronomisches Restaurant 1497, welches immer sehr edel eingedeckt ist und jeden Mittag und Abend geöffnet hat und das Bistro – Café La Granja Salagros, in welchem man den ganzen Tag leichte Gerichte, Snacks und Getränke einnehmen kann. In beiden Restaurants kann drinnen oder draußen auf der Terrasse gegessen werden.

Im Restaurant 1497 herscht eine sehr abwechslungsreiche Küche, alles wird immer frisch zubereitet. Hier wurden täglich wechselnde Menüs angeboten, bei denen man aus verschiedenen Vorspeisen, Hauptgerichten und Nachtisch wählen konnte.
In der Küche wird auf Wunsch auch vegetarisch, vegan oder glutenfrei gekocht.

Aber egal was es zum Essen gab, alle Produkte sind zu 100 Prozent Bio. Dabei stammen sie zum Teil vom eigenen Bauernhof Granja Salagros und vom Bauernhof Can Salagros und Cal Tudela im Delta del Llobregat.
In den kommenden Monaten werden die Produkte aber sogar um das Hotel herum gepflanzt und kommen dann auch von dort direkt ganz frisch in die Küche.

Seit ich Kinder habe beschäftige ich mich mit dem Thema Bio schon sehr und finde es einfach beruhigend zu wissen wo mein Obst, Gemüse, meine Milchprodukte und Fleisch herkommt.

Die Anlage

Nach dem leckeren Essen haben wir uns mit vollem Bauch auf den Weg gemacht um uns die Anlage etwas genauer anzuschauen. Schließlich gibt es hier einiges zu entdecken. Die Anlage ist wie alles hier, sehr Natur gebunden und grün. Schöne Blumen, große alte Bäume und gemütliche Ecken zum Sitzen machen die Anlage sehr gemütlich.

Es gibt aber auch noch ein paar braune kahle Stellen die erst im nächsten Frühling bepflanzt werden können. Auch ein großer Sommerpool und ein Kinderspielplatz mit Rutsche und Schaukel wird Anfang nächsten Jahres auf das Gelände gebaut. Momentan kann man sich seine Zeit im beheizten Winterpool vertreiben, die Kinder können auf der grünen Wiese sehr schön Fußball oder Basketball spielen oder einen der vielen Kurse, die vom Hotel angeboten werden nutzen.

Das Programm

Und an Kursen gibt es wirklich mehr als genug. Von Yoga, Aerobic über den Cardio Kurs zum Auspowern gibt es auch Origami Bastel Kurse, geführte Wanderungen und Mountainbike Touren. Den Flamenco- und Kochkurse oder gemeinsame Outdoor Spiel.
Für alle sportfreudigen Menschen (mein Schweinehund ist oft zu groß 😛 ) gibt es auch einen kleinen Fitnessraum in dem ein paar Fitnessgeräte zu finden sind.

Schade das meine Mäuse nicht dabei waren denn auch für die Kleinen gibt es im Mas Salagros Hotel ein abwechslungsreiches Programm im Kinderclub. Es wird gemalt, gebastelt und gespielt.
Die Kinder werden geschminkt und können sich verkleiden. Auch die klassische Minidisco und ein Kids Dinner wird an manchen Tagen angeboten. 1,5 Stunden werden die Kinder pro Tag im Miniclub kostenfrei betreut, so kann man sich als Mama und Papa auch mal eine schöne Auszeit gönnen.
Was ich für Kinder besonders toll find ist die kleine Farm mit Hühnern, Ziegen und der Kuh, welche sich direkt auf der Anlage befindet.
Im nächsten Jahr sollen noch ein paar weitere Tiere dazu kommen. Und auch das Liebslingstier meiner Tochter, ein Pferd, wird es bald auf der Anlage geben.

Nachdem wir die Anlage genauer unter die Lupe genommen hatten ging es gleich zum Abendessen. Nach einem leckeren Menü, netten Gesprächen und einem Glas Wein ging es für uns dann auch recht früh ins Bett.
Hundemüde aber glücklich sind wir dann recht schnell eingeschlafen.

Das Frühstück

Für den nächsten Tag haben wir uns vorgenommen erst einmal richtig schön auszuschlafen, schließlich muss ich das ja ausnutzen wenn ich mal kann 🙂 Aber ausschlafen? Ich muss das verlernt haben! Ich weiß wohl nicht mehr wie das geht, meine innere Uhr hat mich um 07:30 aus dem Schlaf gerissen. Welch ein Glück das meine Freundin Natascha (ebenfalls Mama) die selbe innere Uhr besitzt, so waren wir beide recht zeitig wach und konnten uns nach einer erfrischenden Dusche auf den Weg zum Frühstück machen. Zum Frühstück möchte ich gar nicht zuviel sagen, es wahr einfach mhhhh ohhhh ahhhh 🙂 Es ist wirklich für jeden etwas dabei… Vor allem der Schinken war verdammt gut.

Nachdem wir unseren Bauch wieder mal wieder mit leckerem Essen vollgeschlagen haben (so war es so ziemlich jeden Tag 🙂 ) sind wir in den Kurs Pranayama gegangen, eine Art Yoga mit einigen Atemübungen verbunden.

yoga

Das Aire Ancient Baths

Tiefenentspannt konnten wir danach auf der schönen Sonnenterrasse die Sonne genießen.
Am Nachmittag ging es für uns in das Aire Ancient Baths. Dieses moderne Thermalbad liegt ebenfalls auf der Anlage.
Hierfür wurden die alten Gemäuer des Bauernhauses aus dem Jahre 1497 umgestaltet und in einen Ort der Erholung verwandelt. Dieses Spa ist wirklich eines der schönsten die ich bisher gesehen habe. In den abgedunkelten Räumen befinden sich überall flackernde Kerzen die das Feeling perfekt machen. Hotelgäste können das Spa jeden Tag mit Voranmeldung 1,5 Stunden kostenfrei besuchen – bei diesem tollen Konzept war uns ziemlich schnell klar, das wir nicht das letzte Mal hier waren :-).

Am Abend stand für uns ein Flamenco Kurs auf dem Plan. Sogar die passenden Kostüme durften wir anprobieren und darin ein paar erste Schritte des spanischen Tanzes lernen. Ein ganz schön feuriger Tanz, mit viel Leidenschaft, aber gar nicht so einfach 🙂

 

Aber auch an Tag 3 wurde uns einiges Geboten. Nach dem Frühstück ging es diesmal zum Cardio, dort haben wir uns in der Morgensonne so richtig ausgepowert. Es ist doch schon ein gutes Gefühl seinen Schweinehund zu überwinden und etwas für den Körper und das Wohlbefinden zu tun,

Kinderglück_der_Familienblog_BioHotel_Erfahrungen41

Doch nun hieß es ratz fatz, der Kochkurs wartet. Nach einer schnellen Dusche ging es dann gleich weiter zum gemeinsamen Bloggerkochen. Ein tolles Event, mit vielen neuen Info’s, Ideen,netten Gesprächen und vor allem super leckerem selbstgekochtem Essen.

Den Rest des Tages lagen wir einfach nur entspannt in der Sonne. Das musste auch mal sein. Aber eins kann ich Euch versprechen, Langweile bekommt ihr hier keine. Die Anlage bietet so viele Möglichkeiten, so viele verschiedene, interessante Kurse – da kann keine Langweile aufkommen.

Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros781

Auf geht’s nach Barcelona

Am vierten Tag ging es mit dem vom Hotel angebotenen Shuttle nach Barcelona. Es sind ca. 30 Minuten mit dem Bus, bis zur Innenstadt. Barcelona, eine sehr quirlige und interessante Stadt. Ich war erst mal etwas überrumpelt von diesen vielen vielen Menschen, den vielen Eindrücken und den unzähligen Einkaufsmöglichkeiten. Es gibt soviel zu entdecken, da reicht ein Tag leider nicht aus. Wir haben uns entschieden eine Tour  mit dem „hop on, hop off Bus“ zu machen, damit wir wenigstens ein bisschen was sehen können. Zuerst ging es mit dem Bus in den Norden von Barcelona. Dort konnten wir unter anderem die Sagrada Familia, den Park Güell und das Fußballstadion des FC Barcelona begutachten. Danach ging es weiter Richtung Süden bis runter zum Hafen. Von dort aus sind wir über die bekannte Flaniermeile „La Rambla“ wieder hoch zu unserer Bushaltestelle. In einer Seitengasse der La Rambla haben wir einen super tollen Markt entdeckt, dort gab es so ziemlich alles was das Herz begehrt. Leckere Säfte, gutes Essen und andere Spezialitäten – für meine 2 Mäuse habe ich dort 2 Barcelona Lutscher als Andenken kaufen können 🙂 Um 19 Uhr ging es mit dem Busshuttle dann wieder zurück zum Hotel, zum Abendessen und ab ins Bett.

Die Farm

Bevor es am Freitag zur Farmbesichtigung los ging, durften wir der Köchin beim „Showcooking“ zusehen.
Gekocht wurde eine Paella mit frischen Zutaten. Doch wir durften nicht nur zuschauen, die leckere Paella landete danach in unserem Magen 🙂

Dann ging es los nach Cal Tudela, dort haben wir uns angeschaut wo das leckere biologische Gemüse, welches im Hotel verwendet wird, her kommt. Auf der Farm werden ständig neue Sorten an Gemüse angepflanzt, das frische Gemüse kommt dann auf dem direkten Weg in das Hotel und auf unsere Teller.

Auf der Hotelanlage gibt es übrigens einen kleinen Supermarkt in dem man ebenfalls Obst und Gemüse von der Farm und viele andere Bio Produkte, Knabbereien und Getränke zu fairen Preisen erwerben kann.

Tagesausflug zum Strand
An Tag 6 haben wir uns der lieben Conny und ihrem Freund Moritz angeschlossen und sind nach Loret de Mar an einen besonders schönen Strand gefahren. Die Autofahrt dauert ca. 1 Stunde, doch dieser Ausflug ist absolut empfehlenswert. Die Bucht welche von einigen Felsen und viel grün umgeben ist, ist einfach traumhaft schön.

Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros1113 Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros1180

Am späten Nachmittag ging es dann noch nach Tossa de mare, dort war gerade ein mittelalterlicher Markt, dieser zog sich entlang der alten Burgmauer direkt am Strand des kleinen Dorfes hoch. Oben auf der Burg gab es einige kleine Gassen, überall hingen bunte Blumen es gab einige kleine Läden. Ich kann euch dieses Feeling in Worten gar nicht wieder geben, es war ein wirklich unvergesslicher Tag.

Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros1256Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros1280Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros1308Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros1311Kinderglück_der_Familienblog_Bio_Hotel_Mas_Salagros1321

Ein wirklich super schöner Tag ging spät am Abend zu Ende. Und somit auch unser Urlaub im 5 Sterne Bio Hotel Mas Salagros. Denn am Sonntag hieß es dann auch langsam Abschied nehmen. Die Koffer wurden gepackt und viele wunderbare Erinnerungen an einen perfekten Urlaub wurden mit nach Hause genommen.

Bye bye Mas Salagros

Zuhause wurde ich schon sehnlichst von meinen Kindern und meinem Mann erwartet. Es war einfach ein wunderbares Gefühl sie wieder in die Arme schließen zu können.
HerzlichWillkommenZuhause

Mein Fazit

Rückblickend war der Urlaub mehr als perfekt, das Essen und die Getränke aus biologischem Anbau, die wunderbare Anlage, die Vielzahl an Kursen, die Orte und Strände ausserhalb des Hotels, das sehr erholsame Spa, die vielen lieben Menschen die wir kennen lernen durften. Wir hätten noch mindestens 2 Wochen gebraucht um wirklich alles zu sehen, alle Kurse auszuprobieren und um all die schönen Orte außerhalb zu entdecken.
Aber ich werde bestimmt wieder kommen, das nächste mal mit meinen Kindern und meinem Mann, denn für Familien ist das Hotel wirklich perfekt.

Die Familienzimmer habe ich mir übrigens auch mal angeschaut und ein paar Bilder für Euch gemacht 🙂
Die Zimmer liegen an einer großen Wiese auf der getobt und gespielt werden kann. So kann man sich als Elternteil auch einfach mal auf die Zimmerterrasse setzten und den Kindern beim Spielen zuschauen.

Was sagt ihr zu dem Hotel? Gefällt es euch? Kennt ihr die Bio Hotels bereits?
Oder wart ihr vielleicht sogar selber schon in einem Bio Hotel?

Viele liebe Grüße

Jenny

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.