Kinderglück – Der Familienblog

Manduca – die Baby Trage

Kinderleichtes Tragen vom ersten Tag an – Manduca Baby Trage

Wir durften für euch die Manduca Vivid Baby Trage testen. Eine Trage bedeutet für mich in erster Linie Flexibilität. Schon vor Elias` Geburt habe ich mir vorgestellt wie schön es sein wird ihn bei Ausflügen z.B. in den Wald wahlweise an Mamas oder Papas Brust zu tragen. Bewahrheitet hat sich auch der Gedanke, dass eine Trage für den Papa leichter zu handeln ist als ein Tuch, dazu später mehr.

Diese Ausführung gehört zu der auffällig gestalteten Limited Edition und ist mit ihren bunten Farben so fröhlich und ein echter Hingucker. Neben der klassischen Trage gibt es viele weitere Modelle sodass jeder eine Trage ganz nach seinem Geschmack wählen kann. Meine Freude war riesig als der Postbote dieses tolle Paket brachte.

manduca_trage_erfahrungsbericht79 manduca_trage_erfahrungsbericht80

Alle Modelle sind aus schadstofffreiem Material hergestellt, je nach Wahl eurer Manduca aus reiner Bio-Baumwolle oder in einem Bio-Baumwoll Hanfgemisch.

Manduca Baby Trage garantiert nicht nur höchste Qualitätsstandards, schadstoffgeprüfte Stoffe, ist TÜV/GS zertifiziert sondern bietet auch noch eine 3 Jahre Premium Garantie. Die Firma Manduca zählt zu den weltweiten Marktführern unter den Tragesysteme für Babys. Die Lieferung bei Bestellung im Onlineshop ist kostenfrei.

„Tragen Sie schon oder schleppen Sie noch“ eine Aussage die man auf der Homepage von Manduca findet und ich finde diesen Spruch so passend.

manduca_trage_erfahrungsbericht78 manduca_trage_erfahrungsbericht85

Meinen Sohn in der Trage bei mir zu haben gibt ihm und mir ein tiefes Gefühl der Verbundenheit, was ich auch mache er ist bei mir und ich muss Elias nicht in einem anderen Zimmer ablegen.

Durch den integrierten Sitzverkleinerer konnten wir Elias schon von Beginn an in der Manduca tragen, da dieser auch für Kinder unter 3 Monaten geeignet ist. Die Baby Füßchen verbleiben hier in der Trage sodass das Kind optimal in der M-Position sitzt. Diese Position ist die empfohlene Anhock-Spreiz-Anhaltung, welche von Kinderärzten und Orthopäden gleichermaßen empfohlen wird. Wenn Elias wächst und die Beinchen länger werden wird immer mehr vom Fuß sichtbar bis man den Sitzverkleinerer nicht mehr braucht weil die Trage von einer Kniekehle zur anderen geht.

Man kann die Schultergurte sogar über Kreuz tragen. Der Verbindungsgurt im Rücken ist verschiebbar, so lässt er sich verschieben oder auch in andere Gurtabschnitte einfädeln das man ihn später alleine im Nacken schließen kann.

Wenn das Kind eingeschlafen ist und mehr Verstärkung im Kopfbereich braucht lässt sich ganz simpel die Rückenverlängerung mit dem Reißverschluss öffnen.

Es gibt verschiedene Arten die Manduca zu nutzen:

  1. Bauchtrage Standard
  2. Bauchtrage mit überkreuzten Trägern
  3. Bauchtrage mit/ ohne Sitzverkleinerer
  4. Hüfttrage (erst wenn das Kind den Kopf sicher halten kann!)
  5. Rückentrage, auch für große Kinder möglich

manduca_trage_erfahrungsbericht87

Im Sommer hatten wir die Trage oft im Einsatz da es sehr angenehm war Elias auch bei Hitze nah am Körper zu tragen. Von meinem ersten Ausflug alleine in den Supermarkt möchte ich euch noch berichten. Auch wenn es das 2. Kind ist, mit dem großen Altersunterschied sind viele Dinge wieder neu und so war ich vor meinem ersten alleinigen Einkauf mit Elias doch aufgeregt. Was wenn er wahnsinnig heult, wenn es ihm nicht gefällt, er früher Hunger bekommt als erwartet, tausend Dinge schossen mir durch den Kopf. Da war ich erst mal beruhigt, das Elias auf dem Weg im Maxi Cosi eingeschlafen ist, doch vielleicht spürte er meine Unsicherheit und kaum war der Motor aus machte er die Augen auf und blinzelte verwirrt durch die Gegend. Panik brach aus bei Mama 🙂

Zum Glück hatte ich die Manduca im Kofferraum, im Handumdrehen hatte ich Elias in der Trage und sofort war er ganz ruhig und kuschelte sich schön an meine Brust. Voller Ruhe und Gelassenheit begann unser erster Einkauf. Elias schlief irgendwann ein. Die Trage macht einfach so vieles Unkompliziert und ich bin sehr froh, dass wir sie haben. Bei Ausflügen mit dem Kinderwagen oder dem Auto ist sie immer mit dabei da Elias lieber getragen wird als im Kinderwagen umher geschoben. Und ich genieße das sehr, sehe ich doch an meinem Großen wie schnell die Kuschelzeit vorbei ist.

Und nun noch zu meinem Mann. Er liebt die Manduca. So praktisch, umschnallen, Kind rein, zu klippen, paar Gurte zum Nachziehen und schön übersichtlich in der Handhabung sitzt das Kind im Handumdrehen sicher und zufrieden an seiner Brust. Er kann auch unser Tragetuch gut binden, gar keine Frage. Aber er zieht oftmals doch die Einfachheit der Manduca vor.

manduca_trage_erfahrungsbericht81

Ich freue mich schon wenn Elias sicherer ist im Köpfchen halten und wir die verschiedenen Tragevarianten ausprobieren können, welche die Manduca bietet.

Habt ihr auch eine Manduca die euch treu bei Ausflügen oder im Alltag begleitet?

Wünsche euch allen noch einen schönen Tag

Liebe Grüße

Natascha

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Kommentare (3)

  1. Hanna F.

    Oh ja, die Manduca ist super! Wir tragen mittlerweile das dritte Kind damit. Ich würde sie nicht mehr hergeben wollen!!
    Liebe Grüße
    Hanna

    Antworten
  2. Julia

    Wir haben auch eine Manduca und waren immer super zufrieden. Vor allem die verschiedenen Designs haben es mir angetan

    Antworten
  3. Alma

    Ich habe mich, nach längerer Recherche, für diese Babytrage entschieden und kann sie nur empfehlen.

    kurze Zusammenfassung:
    Sitzt bequem
    Guter Halt
    Leicht verständliche Anleitung
    passt auch, wenn man etwas breiter gebaut ist

    Auch der Neugeboreneneinsatz passt gut, hier muss man allerdings etwas probieren bis er gut sitzt. Auf der Seite des Herstellers gibt es dazu ein paar Tipps.

    Mittlerweile ist die Trage seit 5 Monaten im Einsatz. Richtig hilfreich ist sie wenn man mit dem Auto unterwegs ist und den Kinderwagen nicht im Kofferraum mitschleppen möchte.

    Meine Tochter fühlt sich darin sehr wohl, sie sieht viel mehr, als liegend im Kinderwagen.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.