Kinderglück – Der Familienblog

Läuseschreck – Oh Schreck, oh Schreck – wie bekomme ich die Laus wieder weg?

„Läuseschreck“ gegen die kleinen Krabbeltierchen (Anzeige)

 

Da hängt es wieder – das große Schild am Kindergarteneingang vor dem sich alle Mamas fürchten.
Die Kopflaus ist wieder da„. Schon beim lesen dieses Schildes fängt es an mich zu jucken und zu kratzen.
Wenn ich nur daran denke das diese kleinen blutsaugenden Tierchen es sich auf dem Kopf meiner Kinder, oder sogar meinem Kopf gemütlich machen könnten, wird mir ganz anders. buuuaaahhhhh *schüttel*

Daheim wurde natürlich gleich jedes Haar abgesucht, speziell hinter den Ohren oder im Nacken habe ich  gut geschaut, dort sitzen die kleinen Tierchen nämlich besonders gerne. Was ein Glück das ich nichts finden konnte, doch vorsichtshalber habe ich mich doch nochmal im Internet schlau gemacht und euch ein paar Fakten in Kooperation mit Dr. phil. Gloystein zusammengestellt.

Fotolia_57696502_S

Ein paar Fakten zu der Kopflaus
Die Laus ist ein rot/bräunliches oder auch hellbraunes Tierchen welches ähnlich wie eine Spinne aussieht. Ihr Körper ist dabei aber nur  ca. 3 Millimeter lang. Mit dem krallenartigen Greifwerkzeug am Ende ihrer Beine, kann die Laus das menschliche Haar perfekt umschließen. Weit verbreitet ist die Information das die Laus von Kopf zu Kopf hüpft, doch das ist nicht der Fall. Die Kopflaus kann nicht hüpfen oder fliegen. Sie kann nur von Kopf zu Kopf kriechen.
Läuse gibt es zu jeder Jahreszeit. Die Übertragungsrate steigt allerdings im Winter an, was daran liegen könnte, dass Kinder in der kalten Jahreszeit innen auf engem Raum spielen oder auch mal Mützen von anderen aufsetzen.
Eine Laus kann bis zu 6 Wochen leben. Pro Tag legt das Läuseweibchen ca. 3-4 weißgelbliche Eier, auch Nissen genannt, ab, die wie eine Kette am Haaransatz aufgereiht sind.

Doch wo kommt die Kopflaus eigentlich her?
Wenn man Kopfläuse hat, kommen diese immer von einem anderen, menschlichen Kopf. Es gibt keine Läusenester an anderen Orten. Kopfläuse verbringen ihr Leben im Kopfhaar von Menschen. Und das schon so lange, dass man bei Ausgrabungen von Mumien aus dem alten Ägypten Nissen und Läuse in den Haaren gefunden hat.

Können Läuse Krankheiten übertragen?
Kopfläuse übertragen in unseren Breiten keine Krankheiten. Sie sind zwar lästig, aber im Prinzip harmlos. Allerdings kann es zu allergischen Reaktionen auf den Speichel der Laus kommen. Der resultierende Juckreiz verleitet zum Kratzen. Die Folge sind manchmal bakterielle Infektionen, bei denen sich gar Ekzeme bilden können.

Gibt es irgendwas, vielleicht einen Duftstoff welcher die Läuse abweist?
Natürlich habe ich mich auch gefragt ob ich vorsorglich etwas gegen die Läuse machen kann.
Und tatsächlich gibt es dazu  ein Produkt welches ich Euch heute vorstellen möchte.
Das Mittel „Läuseschreck“, ein Produkt von Dr. phil. Gloystein. Das Mittel Läuseschreck, welches es als Shampoo oder Haarspray gibt, soll nämlich Mittels ätherischer Öle wie Lavendel, Rosengeranie und Teebaum die Plagegeister abweisen.

Läuseschreck
 

Das Läuseschreck Shampoo
Das Läuseschreck Shampoo enthält naturreine ätherische Öle aus kontrolliert biologischem Anbau.
Neben Lavendelöl, welches für seine abstoßende Wirkung auf Insekten bekannt ist, wird im Shampoo Teebaumöl (welches ebenfalls zur Insekenabwehr verwendet wird) und Geranienöl (welches in der Aromatherapie gegen Läusebefall verwendet wird) verwendet. Durch die pflegenden Eigenschaften der komplexen Inhaltsstoffe der ätherischen Öle kommt es zusätzlich zu einer schnellen Juckreizlinderung und Regeneration der gereizten und geröteten Kopfhaut. Das Shampoo kann auch generell bei juckender und empfindlicher Kopfhaut angewendet werden und eignet sich vorbeugend für die ganze Familie.
Die ausgewogene Rezeptur des Shampoos ist so mild, dass es täglich angewendet werden kann.
Gibt es also einen Läusebefall in der Umgebung oder seid ihr sogar schon davon betroffen, kann sich die komplette Familie mit dem Läuseschreck Shampoo das Haar waschen und sich so vor einem Läusebefall schützen.

Das Läuseschreck Haarspray
Läuseschreck Haar-Spray ist sozusagen die bequemere Lösung – wenn das Haarewaschen zu lästig wird, ist das Läuseschreck Haar-Spray schnell und unkompliziert einsatzbereit. Das Läuseschreck Shampoo enthält neben den ätherischen Ölen auch noch die Inhaltsstoffe Dexpanthenol und Bisabolol vor, welche entzündungshemmend und wundheilungsfördernd sind und somit zur Regeneration der gereizten Kopfhaut beitragen.

Der Nissenkamm
Zusätzlich zum Läuseschreck Shampoo und Haarspray sollten die Haare täglich mit einem guten Nissenkamm, Strähne für Strähne durchgekämmt werden um somit alle Läuseeier aus den Haaren zu entfernen.

Ich hoffe ja fest das uns diese kleinen Krabbeltierchen niemals einen Besuch abstatten, falls doch, werden wir das Produkt „Läuseschreck“ auf alle Fälle ausprobieren und euch dann auch von unseren Erfahrungen damit berichten.
Auf der Hompage von „Läuseschreck“ findet ihr übrigens noch einige weitere Informationen zu den Kopfläusen und dem Produkt „Läuseschreck“klick.

Gewinnspiel

Damit auch ihr vorsorglich ein Produktset daheim habt, dürfen wir nun an einen von euch, ein Set bestehend aus Shampoo, Haarspray und Nissenkamm verlosen. Zur Teilnahme….

  • seid bitte eingetragene Leser unseres Blog (ihr könnt Euch dazu rechts unter “Blog via Email abonnieren eintragen) und/oder unserem Blog in Facebook oder Instagram folgen
  • liked unser Gewinnspiel auf Facebook – klick
  • hinterlasst uns hier oder auf Facebook einen kurzen Kommentar ob ihr bereits „Kopflaus“ Erfahrungen gemacht habt, vielleicht hat der ein oder andere ja auch einen Tipp zu diesem Thema für uns?
  • wer das Gewinnspiel teilt oder einen Freund verlinkt, erhält ein Extra Los

Läuseschreck_Gewinnspiel

(Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 26. September 2015 um 23:59 Uhr. Der Gewinner wird in der darauf folgenden Woche in unserer Gewinnerliste auf dem Blog bekannt gegeben. Eine Teilnahme ist ab 18. Jahren möglich. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen. Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschland versendet werden )

Ein großes Dankeschön geht an Läuseschreck, für die Bereitstellung dieses Gewinnes.

Viel Glück wünscht Euch

Jennifer

(Dieser Artikel enthält Werbung und die Informationen zum Produkt stammen von der Läuseschreck Homepage http://www.laeuseschreck.de )

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email