Kinderglück – Der Familienblog

Unser Reboarder Kauf und Erfahrungen

Es ist so weit, mein kleines Baby fährt nun zufrieden im Folgesitz, einem Reboarder

 

Elias war oftmals quengelig auf Autofahrten, er wirkte unzufrieden. Die europäische Gesetzgebung erlaubt einen Wechsel von der Babyschale in einen Folgesitz bereits ab 9 kg. So befassten wir uns mit dem Thema Folgesitz/Reboarder. Aktuell liest man im Netz sehr viel über verschiedene Folgesitze wie Reboarder, Sitze mit Fangkörper, vorwärts gerichtetes Fahren. Da musste dringend eine kompetente und fachmännische Beratung der Zwergperten her. Ich möchte gleich vorweg sagen, dass für uns nur ein Reboarder in Frage kam und genau darum geht es auch in meinem Artikel, die Beratung und den Kauf eines Reboarders.

Ich spreche wohl jedem aus der Seele wenn ich sage, uns allen liegt ein Thema am Herzen:

Die Kindersicherheit im Auto

Erst mal ein paar Fakten zu einem Reboarder. Immer öfter hört und liest man, dass Kleinkinder bis zum Alter von 4 Jahren in rückwärtsgerichteten Kindersitzen 5x sicherer fahren. Aber warum? Der Reboard-Kindersitz e.V. erklärt das in einer Broschüre total gut. Wusstet ihr, das der Kopf eines Kleinkindes 25% des Körpergewichtes ausmacht? Das Gewichtsverhältnis zwischen Kopf und Körper verändert sich mit dem Alter und mit 25 Jahren macht der Kopf gerade mal 6% aus. Da wir wissen wie unvollständig entwickelt die Wirbelsäulen und Nackenmuskulaturen unserer kleinen Mäuse sind mag man sich gar nicht vorstellen, welchen Kräften diese kleinen Körper bei einem Frontalunfall ausgesetzt sind. Zumindest minimiert sich die Streckkraft auf den Nacken bei einem rückwärtsgerichteten Sitz auf 40-80 kg. Die Sitzschale wirkt hier wie ein Schutzschild und stützt den empfindlichen Kopf und Hals. Die Aufprall-Energie wird hier nämlich gleichmäßig über den gesamten Rücken des Kindes verteilt. Das beruhigt mich als Mama schon mal sehr und darum musste ein Reboarder her.

Die Anschaffungskosten eines Kindersitzes sind meist hoch, das kann man nicht unter den Tisch kehren. Darum erst mal die Frage wie viele Kindersitze baucht ein Kind wohl?

Man unterscheidet in 3 Gruppierungen:

  1. Babyschale Gruppe 0+, ab Geburt bis maximal 13 kg
  2. Reboard in Gruppe 1, 9-18 kg oder ab ca. 61- 105 cm, ca. bis zum 4. Geburtstag, aber auch Mischgruppen 1/2 von 9-25 kg (gegurtet bis ca. 5-6 Jahre)
  3. Gruppe 2/3 ab 15 kg bis 12 Jahren oder 1,50 m

So viele Fakten, Testberichte und gute Ratschläge im Netz. Ganz im Ernst, ich war überfordert und darum bin ich sehr dankbar das es die Zwergperten gibt.

Die Zwergperten sind Kindersitz-Spezialisten, welche sich auf individuelle Beratung zum Kauf eines Kindersitzes jeder Gruppe spezialisiert hat und ist in vielen Städten zu finden. Wir entschieden uns für die Zwergperten in Karlsruhe. So meldeten wir uns telefonisch zur Terminvereinbarung. Das ist ratsam denn so kann das Zwergperten Team sich auf euch und eure Kinder eistellen und die Beratung einplanen. Marion Weil Inhaberin der Zwergperten Karlsruhe und selbst Mama, hat uns sehr offen und nett empfangen. Die wichtigsten Daten wie Körpergröße des Kindes, Gewicht, unsere Automarke(n) und ob das Kind bereits selbstständig sitzen kann wurden bereits am Telefon abgesprochen. So wusste Marion bereits welche Sitze für uns unpassend sind. Wusstet ihr das die Steilheit eurer Autorückbank bei der Sitzauswahl eine Rolle spielt? Nicht jeder Sitz passt in jedes Auto und darum ist es umso wichtiger sich von fachmännischem Personal beraten zu lassen um die Sicherheit des Kindes im Sitz zu gewährleisten.

Marion vereint 2 Fachgeschäfte unter einem Dach: Rasselfisch und Zwergperten. Rasselfisch hat alles was das Kinder- und Elternherz höher schlagen lässt: Kinderwagen, Kleidung, Spielzeug etc. die Zwergperten beschäftigen sich voll und ganz mit der Beratung und dem Verkauf von Kindersitzen. Zuerst haben wir es uns in dem babyfreundlichen Geschäft gemütlich gemacht. Elias konnte sich am Boden auf einer Spieldecke beschäftigen während Marion uns ganz viel Informationen zum Thema Reboarder gab. Ja und auch der Papa hatte Spaß 🙂

Dann ging es an den Probeeinbau. Wir haben in beiden Autos Isofix Vorrichtungen, so haben wir die gegurteten Sitze außen vor gelassen.

Rein optisch sprang mir der Cybex Sirona M2 iSize als erstes in Auge und so baute Marion diesen unter unseren neugierigen Blicken in unser Auto ein. Ruck zuck ging das. Elias wurde gleich mal rein gesetzt zur Probe und was habe ich ein tolles Kind, er war so brav 🙂

Elias schwitzt sehr leicht und der Stoff des Sitzes hat mich etwas verunsichert darum holten wir gleich mal den nächsten Sitz der mich im Geschäft schon ansprach.

Der BeSafe iZii Combi X4 isofix wurde von Marion eingebaut während sie uns all die tollen Vorteile des Sitzes erklärte. Was soll ich sagen, Elias thronte in seinem Sitz als wäre er nie woanders gesessen und mein Mann und ich waren sofort hellauf begeistert.

Ein paar Fakten zum Sitz:

Der BeSafe ist von 0 bis 18 kg und im Alter von ca. 6 Monaten bis 4 Jahren nutzbar und kann rückwärts wie vorwärts gerichtet eingebaut werden. Es befinden sich Magnete an den Seiten im Bezug und den Gurten was das Anschnallen enorm erleichtert, da man die Gurte zur Seite packen kann. Der BeSafe ist in 3 Positionen einstellbar. Die tiefste Position ist die Liegeposition, diese wird empfohlen für Kinder unter einem Jahr.

Unter Marions Blicken haben wir den Sitz gemeinsam eingebaut. Elias war auf der Rückfahrt so entspannt. Zufrieden kann er nun dank der Höhe aus dem Fenster schauen und sieht alles langsam an sich vorbeiziehen.

Von den Zwergperten gab es eine Unfall-Austausch-Garantie beim Kauf des Sitzes. Treffen zwei Autos mit gerade mal 10 km/h aufeinander können schon kleinste Haarrisse in einem Sitz entstehen die man nicht sieht und die die Sicherheit nicht mehr garantieren können. Die Zwergperten bieten das „Rundum Sorglos Paket“ und tauschen den Kindersitz schnellstmöglich um.

Der Sommer steht vor der Tür und so gab es noch eine Sitzunterlage von aeromoov damit Elias weniger schwitzt. diese wird einfach auf den Sitz aufgelegt, ist abnehmbar und waschbar. Und nun komme ich auch schon zum Schluss und wie versprochen gibt’s hier auch was für euch. Gleich 3 tolle Gewinne stellt Marion euch zur Verfügung.

 

Gewinnspiel (Beendet)

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern! Bitte meldet euch bis Sonntag, den 11.06.2017 bei mir mit eurer Adresse: Natascha@kinderglueck-der-familienblog.de

 1 x Sitzunterlage, auf denen euer Kind weniger schwitzt, in einer Farbe eurer Wahl –> Tanja Kiefer (Facebook)
➡ 1 x Back Seat Protector von Safety 1st. Für nach hinten gerichtete Sitze, schützt den Autositz vor Schäden und Flecken. 6 rutschsichere Pads an der Rückenlehne verhindern das Rutschen –> Supermom (Blog)
➡ 1 x Rückspiegel von Safety 1st damit ihr eure kleinen Schätze immer im Blick habt –> Johanna Frank(Facebook)

Teilnahmebedingungen

  • wir würden uns freuen wenn ihr unserem Blog folgt (ihr könnt Euch dazu rechts unter “Blog via Email abonnieren eintragen) und/oder unserem Blog bei Instagram oder Facebook folgt
  • werde Fan der Facebookseite von den Zwergperten und Rasselfisch
  • hinterlasst uns hier oder in Facebook einen Kommentar was ihr gerne gewinnen möchtet für eure kleinen Schätze
  • wer das Gewinnspiel teilt oder ein andere Mami oder Papi verlinkt, darf sich ebenfalls über ein Extralos freuen (bitte dazu schreiben)

Zusätzlich

  • wer bis 30.06. zu den Zwergperten Karlsruhe kommt und einen Reboarder kauft, darf sich eine der 3 Sachen aus der Verlosung zu seinem Sitz aussuchen, wenn er das Stichwort „Kinderglück, der Familienblog“ nennt

Das Gewinnspiel endet am 07.06.2017 um 23:00 Uhr. Die Gewinner werden hier auf dem Blog bekannt gegeben. Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschland versendet werden. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook. Eine Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich)

Ich drücke euch fest die Daumen.

Viele liebe Grüße
Natascha

(Das Gewinnspiel endet am 04.06.2017 um 23:00 Uhr. Die Gewinner werden hier auf dem Blog bekannt gegeben. Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschland versendet werden. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook. Eine Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich.Merken

Merken

Merken

Merken

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Kommentare (3)

  1. Supermom

    Das klingt super! Haben gerade heute auch n Reboarder gekauft- angestichelt von euerm Bericht 🙂
    Daher würden wir uns sehr über den Sommerbezug oder den Sitzschoner freuen, Spiegel ist noch vorhanden 😉

    Antworten
  2. SaJo

    Wir haben hier auch so zwei kleine Schwitzekinder, daher würden wir uns sehr über den Gewinn der aeromoov Sitzunterlage freuen.
    Sonnige Grüße, Saskia

    Antworten
  3. José V.

    Am meisten würde ich mich über die Sitzunterlage freuen, damit mein Sohn im Auto weniger schwitzt.
    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die Gewinnchance!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.