Kinderglück – Der Familienblog

DB – Die Zeit gehört dir

DB – wir genießen die kostbarste Zeit im Leben (sponsored Video)

 

Die kostbarste Zeit – keine Frage, das ist die Zeit mit der Familie. Eine Zeit die in meinem Alltag oft knapp ist. Um ein Stückchen mehr dieser kostbaren Familienzeit zu erhalten, wirbt die Deutsch Bahn damit, Familien mehr gemeinsame Zeit schenken zu können.

Morgens 05:40 Uhr „piep, piep, piep“ mein Wecker klingelt. Hach, wie gerne würde ich noch ein paar Minuten liegen bleiben, doch es geht nicht, denn bereits am Morgen ist die Zeit sehr knapp.

Aufstehen, die Tasse unter die Kaffeemaschine gestellt, während der Kaffee aus der Maschine läuft, gönne ich mir eine schnelle Dusche. Nun noch ein bisschen aufräume und immer wieder einen kleinen Schluck meines Kaffees schlürfen. Bevor ich die Kinder wecke, hänge ich noch schnell die nasse Wäsche auf, die ich am Vortag in der Waschmaschine vergessen habe. Nun geht es hoch, meine noch tief und fest schlafenden Kinder wecken. Noch gar nicht richtig wach, werden die Zähne geputzt, die Kinder angezogen und schnell noch die Brote geschmiert und das Obst für die Kindergartendosen geschnitten. „Hopp, hopp los geht s“, Mama muss pünktlich in der Schule sein“, hör ich mich ständig sagen. 07:30 stehen wir im Kindergarten, auch hier habe ich den Zeitdruck im Hinterkopf. Wieder muss ich mich beeilen, sonst schaffe ich es nicht pünktlich um 08:00 in der Schule zu sein. Während sich andere Mamis in Ruhe von ihren Kindern verabschieden können, muss ich mich immer nur beeilen – ich hasse das! Ich habe ein verdammt schlechtes Gewissen meinen Kindern gegenüber.

15:15 Uhr ist Schulschluss, wieder mal muss ich schnell aus dem Klassensaal raus, zum Kindergarten düsen und meine Mäuse abholen. Fast alle Kinder wurden bereits abgeholt und wieder plagt mich mein schlechtes Gewissen. Ich weiß, sie sind gut aufgehoben im Kindergarten und haben Spaß mit ihren Freunden, aber trotzdem würde ich einfach gerne mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen. Auf geht es heim, dort wartet die Wäsche die abgehängt werden muss, die Spülmaschine muss ausgeräumt werden und das Abendessen vorbereitet werden. Zeit die ich intensiv mit meinen Kindern nutzen kann fehlt auch am Nachmittag. Nach dem Abendessen geht es weiter. Während ich die Küche aufräume, bringt mein Mann die Kinder ins Bett und wieder ist dieses blöde Gefühl, meinen Kindern nicht genug Zeit schenken zu  können, in meinem Kopf. Mal wieder ist ein weiterer Tag rum und so richtig viel Zeit konnte ich mit meinen Kindern nicht erleben. Ich weiß das solch ein Alltag normal ist – aber gefallen tut mir das nicht! Ich würde gerne so viel mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen…

 

Mehr Zeit mit der Deutschen Bahn

Die Zeit am Wochenende ist die Zeit, die ich deshalb ganz intensiv mit meinen Kindern nutze. Wir lieben es etwas zu Unternehmen, weg von Daheim, einfach mal dem Alltag entfliehen. Gerne fahren wir in Parks, in andere Städte zum bummeln oder in den Zoo. Da uns während der Autofahrt aber ebenfalls wieder zuviel Familienzeit verloren geht, haben wir beschlossen wieder öfter mit dem Zug zu fahren. Denn hier können wir bereits ab dem Moment, in dem wir in den Zug einsteigen, die gemeinsame Zeit genießen. Wir können uns einfach nur auf uns konzentrieren, mit den Kindern spielen, lachen und kuscheln. Es muss sich niemand auf den Verkehr konzentrieren und die Kinder nörgeln nicht wenn die Fahrt etwas länger ist, sowie es im Auto oft der Fall ist. Ganz im Gegenteil, für die Kinder ist diese Reise mit dem Zug ein richtiges Abenteuer. So sind alle von Anfang an viel entspannter und unser Ausflug beginnt damit nicht erst am Ausflugsort, sondern wir genießen die Familienzeit bereits im Zug.

 

 

Vorteile beim Reisen mit der Bahn

Das tolle beim reisen mit der Deutschen Bahn ist auch das Kinder unter 6 Jahren generell immer kostenfrei mit fahren dürfen und es in den ICE’s sogar extra Bereiche für Familien gibt. Diese Bereiche befinden sich in der Nähe eines Eingangs und einer Gepäckstellfläche. Auch eine Toilette befindet sich in diesem Familienbereich.

In ausgewählten ICE’s gibt es sogar freitags, samstags und sonntags eine Betreuung für Kinder ab 3 Jahren. Das geschulte Betreuungspersonal lässt sich eine Menge einfallen um den Kindern die Reiszeit so schön wie möglich zu machen. Es wird gemalt, gebastelt, Spiele gespielt und vorgelesen.

DB
Um den Hunger während der Fahrt zu stillen, gibt es im Bordbistro leckere Sacks für Groß und Klein. Für  Kinder unter 15 Jahren gibt es die lustige Snackbox welche einen Softdrink, ein Frucht-Smoothie im Quetschbeutel und wahlweiße eins von drei Hauptgerichten enthält. Außerdem finden die Kleinen eine Überraschung vom dem kleinen ICE in der Box – über diese hat sich mein Sohn, sehr gefreut.

Wir mögen das Reisen mit der DB. Wir kommen immer schnell und sicher an unser Ziel und genießen jede Minute die wir für uns als Familie nutzen können.

Wie ist es bei euch? Ist das Reisen mit der Bahn für euch eine gute Alternative zu anderen Reisemöglichkeiten?

Liebe Grüße

Jenny

(Dieser Artikel ist in Kooperation mit der Deutschen Bahn entstanden)

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Kommentare (21)

  1. Silvana

    Liebe Jenny,
    Zeit ist etwas, dass wir weder zurück drehen, vorwärts drehen anhalten oder gar beeinflussen können. Täglich schwimmen wir im Fluss der Zeit und treiben immer weiter … vorbei an Momenten die niemals wieder kommen. Die Kinder wachsen so schrecklich schnell,dass man nur blinzeln muss und schon ist der nächste Wachsttumsschub vorbei. Ich habe mir bewusst 2 1/2 Jahre Elternzeit genommen. Wie sieht es derzeit bei uns aus? Papa steht um 6 auf und ist um 7 aus dem Haus während ich noch mit meinem Sohn schlummer. Papa kommt dann auch leider erst ab 18:15 heim. Da ist er sehr auf die Bahn angewiesen. In der Zeit hetzen wir auch von Termin zu Termin. Nächstes Jahr beginne ich meine neue Ausbildung. Ich fahre fast 2 Stunden. Ich muss also um 6 los damit ich gegen 8 da bin. Zu hause bin ich dann auch erst gegen 18 Uhr. Ich habe schreckliche angst vor dieser Zeit. Denn nichts ist so wichtig und kostbar wie die Zeit mit der Familie. Aber diese Zeit raubt uns die Gesellschaft. Wenn Geld nicht so schrecklich wichtig wäre. Wenn eine gute Ausbildung nicht so verdammt wichtig wäre. Wenn Familien einfach mehr Unterstütz werden würden ….

    Unsere Familie wohnt leider in der Nähe von Hannover während wir in Berlin leben. Da die Bahn wirklich eine tolle Alternative ist, und wir eh kein Auto haben, fahre ich mit meinem Sohn im Zug und Papa im Bus. Da geht die Zeit wieder flöten. Warum getrennt? Weil Geld einfach wichtiger ist als die Familie. Die Reise im Bus ist unheimlich günstig aber leider hält unser kleiner Sohn keine 3 1/2 Stunden durch. Deswegen fahren wir beide mit dem Zug. Was aber echt teuer ist. Das Kleinkindabteil kostet nochmal extra 18€ und an einem so großen Bahnhof wie Berlin der immer voll ist müsste man das Abteil erst mal finden. Hilfe bekommt man selten. Mit Kinderwagen ist die Fahrt meeeega ätzend. Wenn man nicht reservieren konnte muss man im Gang stehen der echt irre eng ist. Mitreisende sind schrecklich unhöflich und rammen ihre Koffer wir ein Rammbock gegen den Kinderwagen. Verzeihung hört man idr. nie. Nein, meist wird man sogar mies angepampt. Ehrlich gesagt … wir hatten noch nie eine entspannte Zugfahrt. Im letzten Jahr fiel im Hochsommer die Klimaanlage aus und die Bahn stand wegen eines defekts 2 Stunden auf den Gleisen. Mein Kind wäre fast kollabiert. Ich glaube die Bahn ist einfach noch nicht bereit um schon mit Familien zu werben. Und wir fahren weil wir MÜSSEN sehr oft mit dem Zug …..

    Antworten
  2. Madeleine

    Ich weiß gar nicht so recht, ob das hier in diesen Artikel reinpasst, ich schreib schreibe es einfach mal hier rein. An dieser Stelle erst mal vielen Dank für die vielen wertvollen Informationen, die man in diesem Beitrag / Blog finden kann. Das Internet ist ja voll mit Informationen zum Thema Schwangerschaft bzw. Leben mit Kindern und leider lassen sich viele werdende oder gerade gewordene Mütter gerade beim ersten Kind total irre machen. Da ich selber einen Sohn habe, weiß ich nur zu gut, wie ein Kind das Leben schlagartig verändert, bzw. auf was man jetzt zusätzlich noch alles achten muss, gerade was das Leben in der Familie angeht. Wie gesagt, Daumen hoch für den Blogbetreiber / Blogbetreiberin, für die Zeit bzw. Arbeit, die hier investiert wird. Gerade wenn man Kinder hat, ist es schon ein Kunststück sich für sowas Zeit zu nehmen. Liebe Grüße

    Antworten
  3. Pingback: ADME

  4. Pingback: look at this website

  5. Pingback: DMPK Assays

  6. Pingback: geo

  7. Pingback: warehouse for lease

  8. Pingback: GVK Biosciences

  9. Pingback: bile duct cannulation

  10. Pingback: remarketing

  11. Pingback: 家1

  12. Pingback: iq coehuman *_*

  13. Pingback: free forex signals

  14. Pingback: Tuzilac

  15. Pingback: boutique en ligne

  16. Pingback: syarat umum cpns 2018

  17. Pingback: 토토사이트

  18. Pingback: newtube sirius330 abdu23na3257 abdu23na68

  19. Pingback: sirius latest movs570 abdu23na5614 abdu23na88

  20. Pingback: tubepla249 afeu23na547 abdu23na32

  21. Pingback: jigdf43g6646 afeu23na923 abdu23na49

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere