Kinderglück – Der Familienblog

Das Mama Portrait

Hallo ihr Lieben,

heute haben wir Mama Simone im Portrait. Als Mama von einem 4 Jährigen Sohn und 2,5 Jahre jungen Zwillingen stand sie vor einigen Hürden im Alltag. Wie sie diese gemeistert hat und welche Idee sich daraus entwicklet hat, das erzählt sie euch heute auf dem Blog.

Ich heiße Simone, bin 28 Jahre alt und Mama von 3 wundervollen Söhnen. Yannick, der älteste ist 4 Jahre und unsere Zwillinge Oskar und Hannes sind 2 1/2 Jahre alt. Zusammen mit meinem Mann und unseren 3 Kindern wohne ich in der schönen Pfalz in Hassloch.

Ich habe im November 2017 die Ausbildung zur BabySteps-Kursleiterin gemacht und gebe seit Januar 2018 Kurse.
Ich bin gelernte Kinderkrankenschwester und arbeite nach wie vor auch in diesem Beruf. 2009 habe ich mein Examen gemacht und im Anschluss 5 Jahre auf einer neonatologischen Intensivstation gearbeitet. Nach der Elternzeit unserer 3 Kinder brauchte es aber einen Wechsel. Seit März 2017 arbeite ich jetzt auf einer „Päppelstation“. Mein Beruf brachte mich letztendlich auch zu dem Entschluss die Ausbildung zur Kursleiterin zu machen.

Viele Ratlose und verunsicherte Eltern habe ich in meiner Zeit als Kinderkrankenschwester begleitet. Aber gerade auch das Abenteuer selbst Mama zu werden und sich mit Vielem allein zu fühlen, stärkte den Entschluss.
Oft habe ich mich allein gefühlt mit meinen Fragen:
„Warum kann ich meinen Sohn nicht ablegen?“
„Warum schläft er nie im Kinderwagen ein?“
„Warum weint er immer im Auto?“
„Warum möchte er einfach keinen Brei essen?“
„Warum möchte er nur bei uns im Bett schlafen?“
Und und und.
Als dann unsere Zwillinge zur Welt kamen, konnte vieles einfach nicht mehr nach Plan laufen, sondern nach den Bedürfnissen des jeweiligen und dies wiederum hat meinen Alltag enorm erleichtert.
Ich wurde entspannter und meisterte jeden Tag aufs Neue.
Diese Erfahrungen musste ich einfach an frischgebackene Eltern weitergeben, um Ihnen zu Beginn schon ihren Alltag zu erleichtern.
Also machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Babykurs-Konzept und stieß auf die Seite von Einfach Eltern. Ganz natürlich hatte ich wohl die bedürfnisorientierte Richtung eingeschlagen, ohne es zu ahnen.
Im November 2017 absolvierte ich die BabySteps-Kursleiterausbildung.

Aber was genau ist BabySteps?

BabySteps kann euch und euer Baby das gesamte 1. Lebensjahr begleiten. Der Kurs besteht aus 8 aneinander folgenden Terminen, in denen wir uns bestimmte Themen widmen.
Die 12 Monate teilen sich in 4 Levels auf.

Das Kennenlernen in der ersten Kursstunde jedes Levels spielt eine große Rolle, denn ihr sollt euch wohlfühlen in meinen Kursen und euch gegenseitig den Rücken stärken können, auch wenn es nicht immer rund läuft.
Eure Babys dürfen neue Materialien erkunden, neue Sinneserfahrungen sammeln, matschen und erkunden.
In Level 1 liegt der Fokus darauf, wie ihr ein dickes Fundament für eine enge Bindung schafft, alle wichtigen Infos zum Stillen und Fläschchen, das richtige Tragen eures Babys, wichtige Fakten und Tipps zum Babyschlaf, alles Wichtige für einen entspannten Weg in die Beikost und warum Babygebärden so nützlich sind. Auch lernt ihr immer tolle Reime, Fingerspiele, Lieder und Schoßreiter kennen, die ihr und euer Baby lieben wird.
Außerdem basteln wir in jedem Level tolle Erinnerungsstücke an dieses besondere 1. Lebensjahr.
In Level 2 wird der Babyteil größer, die Babys dürfen mehr allein erkunden und erforschen. Ein Highlight dieses Levels ist ein großes Fingerfood-Buffet und das Thema „Baby led weaning“.
Auch die ersten Babygebärden lernen wir gemeinsam.
In Level 3 reden wir über Themen wie das richtige Tragen auf dem Rücken, Kinderkrankheiten und wir werden ein BLW-Kochbuch zusammenstellen.
In Level 4 spielt der Babyteil eine große Rolle. Die Babys sind mittlerweile mobil und wollen die Welt entdecken. Dabei unterstützen wir sie mit verschiedenen Krabbellandschaften und Motorikspielzeugen. Die Babys dürfen sich bewegen, klatschen und toben.

Und seit Januar leite ich nun, neben meiner Arbeit im Krankenhaus, Babykurse in Hassloch im Ananda-Yoga-Zentrum, sowie in der Elternschule Speyer.

Ich liebe es den Mamas in meinen Kursen den Rücken zu stärken, wenn sie mal wieder durch andere verunsichert wurden. Ich liebe es, wenn die Mamas stolz und selbstbewusst werden und ihnen die Meinungen von Außenstehenden egal werden. Und es ist so schön dabei zu sein, wenn ein Kurs ganz eng zusammen wächst.
Ich liebe diesen Wow-Effekt, wenn die Mamas anfangen ihre Babys zu verstehen und die Bedürfnisse besser deuten können und damit ihren Alltag verbessern können, einfach glücklicher sind.
Und für mich selbst liebe ich meine persönliche Weiterentwicklung. Es macht so viel Spaß, sich ständig weiterzubilden und neue Spielideen zu entwickeln. Man kann sagen ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht

Ich lebe das Konzept und bin froh, dass ich den Eltern den Babykurs geben kann, den ich mir für meine Kinder gewünscht hätte.

Alle 8 Wochen starten neue Level 1 Kurse. In die laufenden Levels kann jederzeit eingestiegen werden.
Unter www.yaosha.de findet ihr noch mehr Infos über mich und die anderen Angebote, wie Trageberatung und bald Mawiba-Dance.
Ich freue mich auf euch,
Simone

Vielen Dank liebe Simone für deine Vorstellung!

Habt auch ihr eine tolle Idee die ihr gerne veröffentlichen möchtest, oder einen besonderen Lebensweg hinter euch, welchen ihr gerne mit anderren Mamas teilen möchtet, dann schreibt mir gerne eine Email an Jennifer@Kinderglueck-der-familienblog.de

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email