Kinderglück – Der Familienblog

Märklin My World – Die Modelleisenbahn für Kids ab 3 Jahren

 

Wer kennt Sie noch? Die gute alte Märklin Eisenbahn? Ich habe als Kind von meinem Opa eine Märklin Eisenbahn bekommen, und was habe ich sie geliebt. Ich war noch ein kleiner Junge und die Eisenbahn war eigentlich noch etwas zu filigran für mich, so kam es auch zu der ein oder anderen verbogenen Schiene.

Hierfür hat Märklin Abhilfe geschaffen. Märklin bietet mit „My World“ Kindern ab 3 Jahren ein wirklich Kindgerechtes Spielzeug. Die Schienen sind einfach zusammen zu stecken, es sind große stabile Züge mit tollen Funktionen. Wir haben für euch die Märklin My World Premium Startpackung mit 2 Zügen etwas genauer unter die Lupe genommen.

Märklin

Der Aufbau

Im Karton verpackt sah das Paket recht überschaubar aus und ich habe nicht damit gerechnet das dieses Set sehr groß ausfallen wird. Ich sollte mich täuschen…
Die Premium Stratpackung enthält 2 komplette Züge, einen 5 teiligen ICE und einen 4 teiligen Güterzug inkl. Ladung. Dazu kommen 38 Schienenelemente inkl. verstellbaren Weichen und einer Kreuzschiene, und 2 Infrarotfernbedienungen. Sogar die Batterien sind im Lieferumfang enthalten (also keine bösen Überraschungen an Weihnachten), super hier wurde echt an alles gedacht.

Ich erinnere mich noch zu gut an die filigrane Feinstarbeit, bei meiner damaligen Eisenbahn, um die Schienen aneinander zu stecken. Ganz anders ist es hier bei den Märklin My World Schienen. Diese lassen sich in beide Richtungen zusammen stecken, so kann man ganz individuell sein eigenes Schienennetz kreieren. Auch wenn man etwas grobmotorischer veranlagt ist klappt das mit diesem System einwandfrei und ohne Fummelei.

Ich habe mich also an das Zusammenstecken gemacht. Jedes Schienenteil hat auf der Unterseite eine Nummer (gleiche Teile, gleiche Nummer), und so kann man Kinderleicht, exakt nach Plan die Schienen aufbauen. Gesagt getan, ich staunte nicht schlecht als ich fertig war. Meine Güte ist das groß. WOW.
Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich die Märklin My World Eisenbahn im Garten auf dem Rasen aufgebaut. Durch den wirklich sehr festen Verbund der Schienen ist das gar kein Problem und es entstehen hier auch keine Kanten wo der Zug entgleisen könnte. Super gelöst, denn so kann man nicht nur auf ebenen Flächen die Eisenbahn aufbauen, sondern auch mal wie wir heute, im Garten wo es doch mal etwas unebener ist.

Für das Aufsetzen der Züge ist dann aber doch etwas Fingerspitzengefühl von Nöten, sonst sitzen die Räder nicht richtig auf den Gleisen und der Zug rattert allmählich aus der Spur und entgleist. Hier musste ich auch unserem Kleinen noch ein wenig helfen.

Märklin_Aufbau

Die erste Fahrt mit dem ICE

Natürlich mussten wir zuerst den ICE auf die Gleise setzen und prompt hat der Zug nicht auf die Fernbedienung reagiert. Das lag aber einzig und alleine an der Kanaleinstellung. Denn man kann mit einer Fernbedienung 2 Züge Lenken, wenn man mal noch etwas angebaut hat. Also, Kanäle eingestellt und los gehts… Es gibt Pfeile für jede Richtung mit denen man 3 Geschwindigkeiten wählen kann, und es gibt verschiedene Effekt-Tasten an der Fernbedienung. Effekttasten?? Ja wirklich coole Geschichte, hier kann man per Knopfdruck an der Lok die Lichter einschalten oder das Signalhorn schallen lassen. Auch eine Durchsage „am Bahnhof“ ist eingespeichert. Selbst draussen im Garten sind die Soundeffekte noch sehr sehr deutlich und laut verständlich. Das hat mich echt überrascht wie laut und deutlich diese Effekte hier wiedergegeben werden.
Die erste Fahrt mit dem ICE wurde auf dem Abstellgleis unterbrochen. Kurze Pause, denn jetzt muss der Güterzug auf die Gleise… Fummel Fummel, passt, sitzt, wackelt und hat Luft. Los gehts, beide Züge nehmen fahrt auf, direkt auf Kollisionskurs. „Ohh, Papa – Achtung“ höre ich meinen Kleinen nur rufen… Zu spät, der „Lokführer“ hätte sich wohl etwas besser mit der Steuerung vertraut machen sollen, schon hat der schnellere ICE den Güterzug von den Gleisen gemäht und die Ladung verteilt sich im Gras. „Ohh Papa – guck mal – Coool“ 🙂

Qualität

Hier kann ich wirklich nichts Negatives finden. Die Gleise sind sogar Trittfest, was bedeutet das die Kids auch mal über die Gleise stolpern können ohne das hier gleich eines zu Bruch geht oder verbogen ist. Ebenso robust sind die Züge. Stabiles hochwertiges Plastik das selbst der ein oder anderen Mutwilligen Anschlag übersteht. Trotz der Tatsache das es sich hier um Kinderspielzeug handelt und alles recht stabil sein soll, sind die Züge und Wagons, wie auch die Schienen, sehr detailliert gestaltet.

Fazit

Wir finden dieses Set wirklich ein ganz hervorragendes Einsteigerset. Durch die Größe des Schienenaufbaus und der beiden verschiedenen Züge wird den Kids hier erst mal nicht so schnell langweilig. Schön ist auch das die Kids hier zu zweit wirklich gemeinsam spielen können, da es für jeden Zug eine eigene Fernbedienung gibt. Die Qualität ist, wie von Märklin nicht anders zu erwarten, wirklich sehr sehr gut. Und wem das Set irgendwann doch zu klein wird, für den gibt es jede Menge an Zusatz-Sets um eine Richtig tolle Landschaft der Modelleisenbahn zu bauen. Wahnsinn was hier geboten wird.

Kinderglück_der_Familienblog_Märklin_MyWorld13

 

 

Wir finden das dieses Set ein wundervolles Weihnachtsgeschenk für die Kleinen ist.

Euer Christoph

Kinderglück mit Freunden teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentare (3)

  1. Sam

    Wirklich gut geschrieben! So gut das ich jetzt selber wieder eine haben möchte 😉
    Ich hoffe bald auf eigene Kinder. Dann hab ich die perfekte „Ausrede“ um mir solch tollen Sachen kaufen zu können 😉
    Hab grad gestern erst eine Kindheitserinnerung von mir vernichtet 🙁
    Mehr dazu hier:

    Antworten
  2. Mamamulle

    Wir haben davon ein anderes Set, was wir auch total gut finden.

    LG vom Mamamulle-Blog =)

    Antworten
  3. Max

    Super Test, da kann ich nur zustimmen. Ich finde, da hat Märklin wirklich ein gutes System für Kinder auf den Markt gebracht. Aber wenn die Kinder alt genug sind, sollte man lieber über das Startup System von Märklin nachdenken, da gibt es einfach viel mehr Möglichkeiten zum Weiterbauen. Aber das ist sicher auch ein bisschen Geschmackssache 🙂

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.